thebeautifulminds

THE BEAUTIFUL MINDS ist ein neues Theaterkollektiv in Bonn. In unseren Projekten richten wir den Fokus auf die biografische Theaterarbeit mit den sogenannten „Experten des Alltags“. Wir wollen dabei neue ästhetische Formen erkunden, die sich mit der „inszenierten Authentizität“ auseinandersetzen.

In den kommenden Projekten wollen wir insbesondere innovative Formate für die Rolle des Publikums erproben, künstlerisch geprägte Beiträge zur Integration entwickeln und auf diese Weise helfen, ein Theater für die kommende Gesellschaft zu gestalten.

Stefan Herrmann

ist Theaterregisseur und entwickelt seit über zehn Jahren partizipatorische und biografische Theaterprojekte zu gesellschaftlich relevanten und brisanten Themen und hat sich dabei stets zum Ziel gesetzt, eine Transformation zu bewirken. Für DRUGLAND (2017) machte er dem Publikum in einem theatralen Rundgang mit professionellen Schauspieler*innen und „echten“ Drogenabhängigen am Kölner Drogen-Hotspot Neumarkt die realen Konflikte des öffentlichen Raums hautnah erfahrbar. 2017 gewann seine Inszenierung von MICHAEL KOHLHAAS den deutschlandweit renommierten Monica-Bleibtreu-Preis. Sein nächstes Projekt, FRÜHLINGSERWACHEN – LET’S TALK ABOUT SEX, widmet sich dem Thema sexuelle Aufklärung und den damit verbundenen Konflikten Jugendlicher mit und ohne Migrationshintergrund.

Christina Siegert

ist Projektleiterin und hat bereits für das jüdische Kulturfestival in Krakau und den Bundesverband für NS- Verfolgte gearbeitet und zahlreiche Erfahrungen im Bereich der interkulturellen Kommunikation gesammelt. Die Zusammenarbeit mit Menschen verschiedenster Herkunft inspiriert sie und hilft ihr neue Blickwinkel einzunehmen. Sie hat jahrelang in der Organisation von inländischen und ausländischen Kulturfestivals gearbeitet und gerade die Projektleitung beim Theaterprojekt „FRÜHLINGSERWACHEN“ in der Regie von Stefan Herrmann gemacht.

Menü schließen